Fragen zu smart?
Jetzt kostenlos anrufen!
0800-200800 306

Was sind Wachstumsstörungen?

Bei einer sogenannten Wachstumsstörung weicht die Größenentwicklung eines Kindes stark nach unten (Kleinwuchs) oder oben (Großwuchs) von der durchschnittlichen Größe ab. Dabei werden sowohl die Körperlänge als auch die Wachstumsgeschwindigkeit betrachtet.

  • Kleinwuchs: In Deutschland gelten allgemein Frauen mit einer endgültigen Körpergröße von weniger als 140 cm und Männer mit weniger als 150 cm, als kleinwüchsig.
  • Großwuchs: Ein Kind gilt als großwüchsig, wenn es größer ist als 97% der Kinder im gleichen Alter und es 75% schneller wächst als Gleichaltrige.

Insgesamt sind Klein- und Großwuchs eher selten. In Deutschland gibt es ca. 100.000 kleinwüchsige Menschen.

Haben Sie Gesprächsbedarf? Unsere Experten sind für Sie da.